Service Hotline
zertifizierter Google-Partner
Service Hotline
+49 (0)7643 / 302-7225

SEM United

mit Google AdWords zu neuen Ufern

mehr erfahren

AdWords-Erstanalyse

eine erste AdWords Analyse ist für Sie kostenfrei!

Hier Analyse anfordern

Google zertifizierter Partner

SEM-United ist von Google zertifizierter Partner

mehr erfahren

Google AdWords – Die wichtigsten Neuerungen 2017 zusammengefasst

1. Ziel dieses Blogbeitrags

Ein weiteres Jahr neigt sich dem Ende zu. 2017 war ein Jahr voller Neuerungen seitens Google. Von den Expanded Text Ads, über Smart Display Kampagnen, bis hin zu einer komplett neuen Google AdWords Oberfläche wurden viele Veränderungen durchgeführt. Die wichtigsten Änderungen haben wir im folgenden Blogbeitrag zusammengefasst.

2. Übersicht der Neuerungen

Nachfolgend sind die wichtigsten Neuerungen aufgelistet:

  • Expanded Text Ads
  • Smart Display Kampagnen
  • Conversions maximieren
  • Neue Anzeigenerweiterungen
  • Neue AdWords Oberfläche

2.1 Expanded Text Ads

Anfang diesen Jahres wurden die Expanded Text Ads oder abgekürzt auch ETA genannt eingeführt. Die ETA sind in etwa 50% größer als die bisherigen Textanzeigen, ein klarer Vorteil für Werbetreibende. Die neuen Textanzeigen bieten weitaus mehr Platz um Ihre Werbebotschaft zu übermitteln. Anstatt einer Headline wie bei den alten Textanzeigen bieten die ETA zwei Headlines, welche mit einem Bindestrich verknüpft werden. Zuvor lag die maximale Zeichenanzahl für die Headline bei 25 Zeichen – nun können Headline 1 sowie Headline 2 jeweils aus bis zu 30 Zeichen bestehen. Darüber hinaus wurde auch die Zeichenanzahl des Beschreibungstextes geändert. Anstatt zwei 35-Zeichen-Texten gibt es nun einen Zeichen-Text mit maximal 80 Zeichen. Die nachfolgende Grafik veranschaulicht diese Änderung, links die alten Textanzeigen und rechts die ETA:

Dieses neue Format ist ein großer Fortschritt, da Werbetreibende nun mehr Platz haben um Ihre Werbebotschaft zu übermitteln was zu einer geringeren Absprungrate und folglich zu einer besseren Klickrate führt. Wer dieses Format noch nicht nutzt hat definitiv Nachteile – wir empfehlen daher auf jeden Fall die Anzeigen auf die ETA umzustellen.

2.2 Smart Display Kampagnen

Im April kam die nächste wichtige Neuerung: Smart Display Kampagnen. Anhand dieser neuen Funktion können Display Kampagnen größten Teils automatisiert erstellt werden. Faktoren wie die Gebotseinstellung, Ausrichtung, Anzeigenerstellung, und andere Komponenten werden automatisiert erstellt. Großer Vorteil – Sie können eine Display Kampagne nun im Handumdrehen erstellen.

2.3 Gebotsstrategie „Conversions maximieren“

Im Mai kündigte Google eine weitere wichtige Neuerung an: die Gebotsstrategie „Conversions maximieren.“ Mit Hilfe dieser Funktion können im Google AdWords Konto Gebote automatisch festgelegt werden mit dem Ziel so viele Conversions wie möglich zu erhalten. Eine sehr interessante Neuerung, allerdings ist diese mit Vorsicht zu genießen, denn eine Steigerung der Conversions bedeutet nicht unbedingt auch eine Steigerung des Umsatzes. Wir empfehlen bei der Nutzung dieser Funktion eine kontinuierliche Betreuung und Optimierung der Kampagne um sich zu vergewissern, dass diese auch wirtschaftlich ist.

2.4 Neue Anzeigenerweiterungen

Bezogen auf die Anzeigenerweiterungen gab es in diesem Jahr auch einige neue Funktionen. Die automatische Erweiterung der dynamischen Sitelinks sorgen dafür, dass dem Nutzer automatisch relevante Sitelinks eingeblendet werden. Bisher mussten diese händisch im Google AdWords Konto erstellt werden. Nachfolgend eine grafische Darstellung der Sitelinks.

Die Anruf-Erweiterung musste bisher auch händisch hinzugefügt werden. Diese Funktion kann nun auch automatisch eingeblendet werden. In der Werbeanzeige wird der Anruf-Button eingeblendet wenn der Nutzer mobil sucht und mit einem Klick kann dieser Sie telefonisch kontaktieren, siehe hierzu auch die nachfolgende Grafik.

Mit steigender Anzahl an mobilen Nutzern, hat Google dieses Jahr eine weitere automatische Anzeigenerweiterung erstellt, die sogenannte „Tappable“ Funktion. Wie der Name schon sagt, sind die Sitelinks hier tippbar. Sprich, Nutzer können die Sitelinks nach rechts oder nach links wischen. Die nachfolgende Grafik zeigt diese Funktion. Der markierte Bereich zeigt die Sitelinks welche nach rechts oder links gewischt werden können.

2.5 Neue AdWords Oberfläche

Die wahrscheinlich größte Veränderung in 2017 ist die neue Google AdWords Oberfläche. Diese wurde im September für alle Nutzer zur Verfügung gestellt. Die neue Oberfläche dient hauptsächlich dazu um ein schnelleres und besser funktionierendes AdWords Sytem zu garantieren. Ein neues Layout wurde entworfen und dahingehend eine übersichtlichere Darstellung der Benutzeroberfläche kreiert. Neue Funktionen stehen auch zur Verfügung. „Call bid adjustment“ und „landing pages“ sind nur zwei von vielen neuen Funktionen. Weitere Informationen zu der neuen Oberfläche finden Sie hier. Nachfolgend ist hierzu auch eine Grafik zu sehen.

3. Fazit

2017 war ein Jahr voller Neuerungen und somit vielen Fortschritten. Google ist kontinuierlich dabei Anpassungen und Verbesserungen durchzuführen, welche viele Vorteile für Werbetreibende bringt. Wir sind daher jetzt schon gespannt auf das Jahr 2018. Für weitere Informationen zu diesem Thema sowie rund um das Thema Google AdWords kontaktieren Sie uns unter www.sem-united.org/kontakt.

Kommentare sind deaktiviert.