24. August 2022

Der Google Webdesigner

Attraktive Google Anzeigen zu schalten ist gar nicht so leicht. Die Anzeigen müssen den potenziellen Besucher sowohl optisch als auch inhaltlich ansprechen. Einfach nur langweilige Fotos von Produkten versprechen nicht viele Kunden. Mit dem Google Webdesigner können Sie das jedoch ändern. Der Google Webdesigner ist ein Programm, das für die Bearbeitung von Videos und Bildern für Google Ads von Google selbst zur Verfügung gestellt wird. In diesem Beitrag erfahren Sie einiges über die Möglichkeiten, die Ihnen der Google Webdesigner bietet.

Bild: Google – https://webdesigner.withgoogle.com/

Was können Sie mit dem Google Webdesigner umsetzten?

Grundsätzlich ist der Webdesigner eine Freeware-Webanwendung, die auf allen möglichen Geräten genutzt werden kann. Mit dem Webdesigner können Sie ohne Programmierkenntnisse integrierte visuelle und codebasierte HTML5-Werbeanzeigen erstellen. Aber nicht nur Werbeanzeigen können erstellt werden. Auch codebasierte Benutzeroberflächen können durch den Webdesigner realisiert werden. Sie brauchen dabei auch keine Vorkenntnisse in Photoshop oder ähnlichen Bildbearbeitungsprogrammen. Das Programm hilft Ihnen bei Ihrem ersten Projekt und erklärt Schritt für Schritt weiteres Vorgehen.

Welche Formate können Sie erstellen?

Am besten geeignet ist der Google Webdesigner für ansprechende Videos, Bilder und HTML5-Werbeanzeigen. Die Anzeigen können sie dynamisch gestalten, um so die bestmögliche Visualisierung Ihres Produktes darzustellen. Wollen Sie Ihr Produkt kreativ und ansprechend präsentieren, können Sie hierfür Animationen und interaktive Elemente nutzen. Reicht Ihnen ein Bild mit einer dynamischen Schrift, so ist dies auch schnell umgesetzt. Zudem können Sie mehrere Versionen Ihrer Videos und Bilder für unterschiedliche Zielgruppen erstellen und als Vorlage speichern.

Nutzen Sie Vorlagen für Ihre Anzeigen

Sind Sie nicht so kreativ, können Sie beim Webdesigner auch auf fertige Vorlagen verwenden, mit denen Sie Ihre Produkte auf höchster Qualität darstellen. Eine Reihe vorgefertigter Layouts und Vorlagen erleichtert es Ihnen, Ihre Anzeige zu erstellen. Sie können die Vorlagen natürlich auch entsprechend Ihrer Wünsche anpassen und eigene Inhalte hinzufügen. Zudem können Sie benutzerdefinierte Vorlagen speichern und für kommende Projekte wieder aufrufen.

3D

Der Google Webdesigner ermöglicht es Ihnen, eingefügte Formate und 2D-Designs mit der Leistungsfähigkeit von CSS3 in 3D-Inhalte umzuwandeln. Mit wenigen Mausklicks haben Sie die Möglichkeit, einfache Bilder so zu rotieren, dass diese in einer 3D-Transformation visualisiert werden.

Bild: Google – https://webdesigner.withgoogle.com/

Integration zu Google Ads

Der Vorteil des Webdesigners ist es, dass Sie während dem gesamten Vorgang mit Google-Produkten arbeiten. Sie können bei der Erstellung Ihrer kreativen Anzeige Assets aus der Studio-Asset-Bibliotheken (z. B. Google-Fonts Schriftarten) nutzen, die Ihnen nur hier zur Verfügung gestellt werden. Sobald Sie Ihre Anzeige fertiggestellt haben, können Sie diese direkt auf Google Drive freigeben und für Ihre nächste Kampagne nutzen.

Google Webdesigner oder doch lieber Photoshop?

Haben Sie in Zukunft vor, vermehrt visuelle Inhalte zu bearbeiten und überlegen nun, welches Tools sie am besten nutzen? Der Google Webdesigner hat viele Vorteile gegenüber einem Tool wie Photoshop. Da die Anwendungen beim Webdesigner etwas eingeschränkter sind, ist dieser leichter zu erlernen. Dies ist vor allem für Anfänger ohne viel Erfahrung vorteilhaft. Damit ist jedoch nicht gesagt, dass die Funktionen vom Webdesigner gering sind. Photoshop bietet zahlreiche Funktionen, die der Webdesigner nicht kann, jedoch sind diese oftmals nicht nötig und erfordern wahnsinnig viel Aufwand zum Erlernen. Photoshop ist ein professionelles Tool, um Bilder auf das Pixel genau zu bearbeiten. Dies ist für Werbebilder o. Ä. meistens nicht nötig.

Ein weiterer Vorteil vom Google Webdesigner ist es, dass dieser die Formate von Google Ads kennt und diese besser bearbeiten kann. Der Webdesigner kann genau den Anforderungen von Google gerecht werden und die geplante Werbung dementsprechend zuschneiden. Auch falls sich die Formate des Nutzers ändern, kann Google darauf reagieren. Siehe folgende Abbildung:

Bild: Google – https://webdesigner.withgoogle.com/

Wenn´s ums Geld geht: Webdesigner

Photoshop Lizenzen sind wahnsinnig teuer. Die Tools sind für professionelle Bearbeiter ausgelegt und erfordern viel Übung für einen sicheren Umgang. Das Ganze hat auch seinen Preis. Für eine Photoshop Lizenz zahlen Sie bis zu 280 Euro im Jahr. Der Google Webdesigner stellt ihnen komplett kostenlos alles zur Verfügung, was Sie für die Umsetzung Ihrer Werbekampagne brauchen.

Fazit

Haben Sie vor hochwertige Banner für Ihre Firma oder Ihr Produkt zu gestalten, so ist der Google Webdesigner ein optimales Tool für dieses Vorhaben. Von den Funktionsweisen ist dieser leicht zu erlernen und speziell auf Werbeschaltung ausgerichtet. Sie können den Webdesigner und die damit verbundenen Vorlagen kostenlosen und unbegrenzt nutzen. Die beinhalteten Funktionen sind speziell dafür ausgerichtet, Ihre Online-Werbung zu gestalten. Brauchen Sie Hilfe bei Ihrem Google-Ads Vorhaben? Kontaktieren Sie uns gerne hier. Wir stehen Ihnen für ein kostenfreies Erstgespräch mit Rat und Tat zur Verfügung.

Sie wollen anderen diesen Beitrag zeigen?

Jetzt Beitrag teilen auf:

Facebook
Twitter
XING
LinkedIn

Das könnte Sie auch interessieren

Ähnliche Beiträge

Datenschutz
SEM United, Inhaber: Christine Ludin (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
SEM United, Inhaber: Christine Ludin (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.