9. November 2022

Google Ad Grants – Mit Google kostenlos etwas Gutes verbreiten

Google für Non-Profits

Bereits im Oktober 2017 haben wir Ihnen das Google Ad Grants Programm vorgestellt. Google setzte sich im Rahmen des „Google for Non-Profits“ Programm für alle möglichen sozialen Projekte ein. Google ermöglicht mit diesen, kostenlos oder vergünstigt Google Leistungen in Anspruch zu nehmen. Das Google Portfolio wächst über die Jahre konstant an. Gemeinnützige Organisationen können hier immer gewiss sein, auch von den neueren Produkten/Veröffentlichungen zu profitieren. Gesponsert werden unter anderem die Google G Suite in der Basis-Version, Google Docs, Google Drive, Google Meet und viele weitere Anwendungen. Hier erfahren Sie mehr über das komplette Produktportfolio. Ganz besonders interessant ist jedoch das bereits vorgestellte Ad Grants Programm. In diesem Beitrag erfahren Sie etwas mehr darüber. Wenn Sie erst einmal genau erfahren wollen, was das Ad Grants Programm überhaupt ist, dann lesen Sie gerne unseren Beitrag darüber.

Die Änderungen der Anmeldung

In unserem letzten Beitrag über Ad Grants haben wir Ihnen die Voraussetzungen und die ersten Anmeldeschritte beschrieben. Letztere ist etwas aufwendiger geworden, da die hohe Nachfrage nach der Leistung auch potenzielle Betrüger anlockt. Das Leistungsportfolio von Google ist unglaublich groß. Dementsprechend gerne nutzen Organisationen diese Tools auch gerne. Damit nicht jede beliebige Firma von diesen Leistungen profitiert, hat Google genau diesen umfangreicheren Anmeldeprozess erstellt, der genau erfassen soll, ob eine Firma auch den entsprechenden Kriterien zur Anmeldung entspricht:

  1. Teilnahmeberechtigung herausfinden
  2. Ein Konto bei TechSoup erstellen
  3. Bei Google für Non-Profits bewerben
  4. Bei Google Ad Grants teilnehmen
  5. Konto erstellen
  6. Konto zur Überprüfung einreichen

All diese Schritte dauern ein wenig Zeit. Erst nach Vollendung aller Schritte haben Non-Profit Unternehmen die Möglichkeit, die Google Leistungen zu nutzen.

Welche Vorteile hat Google Ad Grants?

Mit einem kostenlosen Werbebudget von 10.000 USD erzielen Sie auf jeden Fall eine sehr hohe Reichweite. Dies hat die Folge, dass auf Ihre Organisation aufmerksam gemacht wird. Zum Vergleich: Firmen zahlen ca. 250 Euro im Monat, um auf 5.000 Klicks zu kommen (hier variiert der Wert je nach Branche sehr stark). Mit 10.000 USD lassen sich somit sehr viele potenzielle Interessenten erreichen. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Marketingstrategie genaustens getrackt und überwacht werden kann. Die Google Analysen bieten sehr viele Einsichten zu den Aufrufzahlen, Klickraten, Verweildauern, Zielgruppen und vieles mehr. Entsprechend können Sie auch Ihre zukünftigen Anzeigen anpassen, um einfach noch mehr Leute für Ihre Sache zu erreichen.

All dies führt natürlich zu einem finalen Ziel: Menschen erreichen, um Menschen zu helfen. Mit jedem weiteren Klick auf Ihre Website könnte eine weitere Spende eingehen. Je mehr Menschen spenden, desto mehr gutes wird auf dieser Welt getan. Die Liste der Leidenden ist lang, es gilt also jetzt etwas zu unternehmen! Und es tat sich auch bereits einiges:

Erfolgsgeschichten

Eine Erfolgsgeschichte von Google Ad Grants wird direkt auf der Ad Grants Website aufgezeigt. Direct Relief hat das Ziel, weltweit die Gesundheitsversorgung und Lebensbedingungen aller Menschen zu verbessern, die von Notsituationen oder Armut betroffen sind. Direct Relief besorgt medizinischen Ressourcen und versorgt Millionen Menschen weltweit. Alle Projekte der Organisation werden den Umständen und Bedürfnissen der Betroffen angepasst. Hierfür ist jede Menge öffentliche Arbeit und Hilfe nötig. Durch Google Textanzeigen hat sich einiges getan:

Nach drei Jahren verzeichnete Direct Relief einen Anstieg der Websitebesucher von sage und schreibe 6.000%. Und selbst hier war das mögliche Potenzial noch nicht ausgeschöpft. Google Unterstützte das Unternehmen bei der Umsetzung effizienterer Textanzeigen und steigerte die Onlinespenden um 44 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Quelle: https://www.google.com/intl/de/nonprofits/success-stories/direct-relief/

Eine weitere Erfolgsgeschichte ist die Kampagne Days for Girls, die sich für Bildungsmöglichkeiten für Frauen und Mädchen einsetzt. Die Organisation konnte schon über eine Millionen Frauen und Mädchen in über 120 Ländern erfolgreich helfen. Google Ad Grants half bei der Verbreitung der der Ads Kampagnen, welche notwendig waren, um Spenden zu sammeln. In nur 60 Tagen wurden, alleine durch Ad Grants, Spenden über 5.000 USD getätigt. Im Durchschnitt wurden hier über 212 USD gespendet. Dies hört sich auf den ersten Blick nicht viel an, jedoch ist jeder Penny entscheidend für das Wohlergehen der Menschen. Mit weiteren Kampagnen kann stetig mehr auf sich selbst aufmerksam gemacht werden, wodurch mehr Spenden generiert werden können.

Quelle: https://kstatic.googleusercontent.com/files/90afc6c8af806e38f65aedb3646a2f428bbea84a45c917279d968d8f5d9289d3789e9ce918342cc7224fbed1fcb90754c119438bb3d3f2efe0721f683399094e

Ist der Erfolg immer gleich?

Nein. Google Ad Grants hilft einer Organisation vor allem dabei, die Bekanntheit und Klickrate zu erhöhen. Das Sie dadurch automatisch mehr Spenden bekommen ist natürlich nicht garantiert. Nehmen wir an Ihre Organisation repräsentiert sich über die eigene Website schlecht nach außen, so ist es auch wahrscheinlicher, dass Websitebesucher nicht dazu geneigt sind etwas zu spenden. Google Ad Grants ist ein Sprungbrett für die Werbetreibenden – den Salto müssen Sie dann selbst durchführen.

Fazit

Wenn Sie etwas gemeinnütziges vorhaben, so ist Google Ad Grants sicherlich eine große Hilfe! Sie können kostenlos bis zu 10.000 Dollar Werbebudget erhalten und somit Ihre Reichweite und Bekanntheit erhöhen. Dabei müssen Sie kein großes Unternehmen sein. Wenn Sie den Klimawandel bekämpfen wollen, sich für Menschen- oder Tierrecht einsetzten oder anderweitig einen guten Abdruck hinterlassen wollen – Google Ad Grants hilft Ihnen dabei!

Wir sind spezialisiert auf Non-Profit Organisationen. Kontaktieren Sie uns gerne hier. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Sie wollen anderen diesen Beitrag zeigen?

Jetzt Beitrag teilen auf:

Facebook
Twitter
XING
LinkedIn

Das könnte Sie auch interessieren

Ähnliche Beiträge

Datenschutz
SEM United, Inhaber: Christine Ludin (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
SEM United, Inhaber: Christine Ludin (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.