Service Hotline
zertifizierter Google-Partner
Service Hotline
+49 (0)7643 / 302-7225

SEM United

mit Google AdWords zu neuen Ufern

mehr erfahren

AdWords-Erstanalyse

eine erste AdWords Analyse ist für Sie kostenfrei!

Hier Analyse anfordern

Google zertifizierter Partner

SEM-United ist von Google zertifizierter Partner

mehr erfahren

Google AdWords – Das Display-Netzwerk und dessen wichtige Neuerungen

1. Ziel dieses Blogbeitrags

Wer sein Unternehmen bekannter machen möchte hat mithilfe des Google Display-Netzwerks die Möglichkeit kostengünstig und zielführend Werbung zu schalten. Mit einer Google AdWords Display-Netzwerk-Kampagne können Werbetreibende mithilfe von grafischen Werbebannern Ihre Zielgruppen bewerben. Im nachfolgenden Beitrag wollen wir das Display-Netzwerk und dessen Neuerungen näher erläutern.

2. Überblick

Das Google AdWords Display-Netzwerk, oder auch GDN genannt, umfasst tausende von Webseiten auf welchen mit grafischen Werbebannern in verschiedenen Größen geworben werden kann. Hierzu eine grafische Veranschaulichung. Hier wird auf der Seite www.wetter.de seitens RTL mit einem grafischen Werbebanner geworben (hier rot umrahmt).

Bezogen auf das Display-Netzwerk gibt es verschiedene Targeting-Optionen:

Interessen – mithilfe einer Liste mit verschiedenen Interessensgruppen können Sie für Ihr Unternehmen passende Interessen aussuchen und diese Ihrer Werbekampagne hinzufügen. Nachfolgend finden Sie einen Auszug dieser Liste.

Bei einigen der Interessen können noch verschiedene Untergruppierungen ausgewählt werden. Besitzen Sie beispielsweise einen Online-Shop für Fitness-Produkte, so wäre es sinnig die Interessensgruppe „Gesundheits- und Fitness-Anhänger“ auszuwählen. Die Nutzer mit diesem Interesse erhalten dann Ihre Werbung in Form von grafischen Werbebannern wenn sie sich auf Webseiten des GDN aufhalten. Dies können Webseiten sein welche sich mit dem Thema Fitness beschäftigen, aber auch andere Webseiten wie in der Grafik beispielsweise die Seite von www.wetter.de. Die Ausspielung auf www.wetter.de ist deshalb möglich, weil eine Person die sich für „Gesundheits- und Fitness“ interessiert, sich gleichzeitig auch für „Wetter“ interessieren könnte.

Themen – diese Targeting-Option ist noch genauer. Hier werden die Nutzer nur beworben, wenn sich diese gerade mit dem ausgewählten Thema beschäftigen. Dies bedeutet, nur wenn eine Person beispielsweise mit dem Thema „Sport“ sich auch gerade auf solch einer relevanten Webseite befindet wird diese mit grafischen Bannern beworben. Nachfolgend ein Auszug dieser Liste. Auch hier gibt es wieder verschiedene Untergruppierungen die ausgewählt werden können.

Keywords – dies ist die spezifischste Targeting-Option. Hier besteht die Möglichkeit nur dann mit grafischen Werbebannern zu werben, wenn bestimmte Keywords im Fließtexts eines Artikels vorkommen. So könnten Sie mit dem Online-Shop für Fitness-Produkte beispielsweise Keywords wie „Fitness“, „Sport“, etc. festlegen. Wir empfehlen hier allerdings nur einzelne Keywords zu verwenden, da nur die Keyword-Option weitgehend passend genutzt werden kann und bei mehreren Keywords wie beispielsweise „Fitness Gerät Kaufen“ könnte Ihre Werbung auch nur bei „Gerät“ oder „Kaufen“ geschaltet werden was viel zu viel Streuverlust mit sich bringen würde.

2.1 Neuerungen im Google Display-Netzwerk

Im Google Display-Netzwerk gibt es eine interessante Neuerung. Die bisher im Such-Netzwerk bekannten Anzeigenerweiterungen können nun auch im Display-Netzwerk genutzt werden. Dies bedeutet, der genaue Standort Ihres Unternehmen, Öffnungszeiten, oder auch die Anruf-Erweiterung (bei mobilen Suchanfragen) kann in der Display-Anzeige mit ausgespielt werden. Nachfolgend eine grafische Darstellung.

Diese Neuerung bietet durch die zusätzlichen Informationen sicherlich einen Vorteil. Wenn gewünscht kann diese Funktion aber auch deaktiviert werden. Weitere Infos hierzu finden Sie in der Google Hilfe.

3. Fazit

Das Google Display-Netzwerk umfasst mittlerweile hunderttausende von Webseiten auf denen geworben werden kann. Der Vorteil besteht darin, dass Werbetreibende passende Zielgruppen in Form von Interessen, Themen, sowie Keywords auswählen können um so gezielt Werbung zu schalten. Für weitere Informationen zum Thema Google Display-Netzwerk sowie rund um das Thema Google AdWords kontaktieren Sie uns unter www.sem-united.org/kontakt.

Kommentare sind deaktiviert.