Service Hotline
zertifizierter Google-Partner
Service Hotline
+49 (0)7643 / 302-7225

SEM United

mit Google AdWords zu neuen Ufern

mehr erfahren

AdWords-Erstanalyse

eine erste AdWords Analyse ist für Sie kostenfrei!

Hier Analyse anfordern

Google zertifizierter Partner

SEM-United ist von Google zertifizierter Partner

mehr erfahren

Google AdWords – Gmail Anzeigen

1. Ziel dieses Blogbeitrags

Google Mail (oder auch Gmail) ist wohl der bekannteste und meistgenutzte E-Mail-Dienst weltweit. Mit über 1 Milliarde Nutzern bietet dieser kostenfreie E-Mail-Service seitens Google viele Potentiale für Werbetreibende. So bietet Google auch die Möglichkeit in Gmail-Postfächern Google AdWords Anzeigen zu schalten. Diese Möglichkeit und dessen Funktionsweise werden wir im folgenden Blogbeitrag näher erläutern.

2. Überblick

Die Google AdWords Werbeform nennt sich „Gmail Sponsored Promotions.“ Es handelt sich dabei um eine spezielle Form einer Display-Netzwerk-Kampagne. Diese Display-Anzeigen werden im jeweiligen Gmail-Postfach des potentiellen Kunden angezeigt. Dieses Werbeformat bietet viele Vorteile, nachfolgend werden die wichtigsten Vorteile erläutert.

2.1 Vorteile

Niedrige Klickkosten – wie auch bei anderen Display-Netzwerk-Formaten sind die Klickkosten hier gering. Es wird nur dann ein Betrag (normalerweise im Centbereich) seitens Google fällig, wenn ein potentieller Kunde auch auf die Anzeige im Postfach klickt.

Große Reichweite – da über 1 Milliarde Nutzer mittlerweile einen Gmail Account haben, bietet dieses Werbeformat eine gigantische Reichweite.

Spezifische Einstellungen – Sie können spezielle Domains sowie Keywords festlegen.

Spezielle Domains: Dies bedeutet, die Anzeigen werden nur dann ausgespielt wenn im Posteingang des Gmail Accounts Nachrichten von der gewünschten Domain enthalten sind.

Keywords: Dies bedeutet, Sie können beispielweise das Keyword „Autohändler“ festlegen. Wenn nun ein potentieller Kunde eine E-Mail im Postfach mit dem Keyword „Autohändler“ hat, sprich wenn dieser sich mit dem Thema „Autohändler“ beschäftigt dann erscheint Ihre Anzeige. Dieses Werbeformat eignet sich sehr gut um spezifische Kampagnen zu schalten.

Einfache Umsetzung – eine Gmail Sponsored Promotions Kampagne kann einfach und im Handumdrehen erstellt werden. Nachfolgend wird in 4 einfachen Schritten erläutert wie solch eine Kampagne erstellt werden kann.

2.2 Wie erstelle ich eine Gmail Kampagne?

1. Zunächst muss in Ihrer AdWords Kampagne das Placement „mail.google.com“ hinzugefügt werden. Erstellen Sie hierzu eine neue Display-Netzwerk-Kampagne und klicken Sie auf +Ausrichtung. Wählen Sie als Typ „Displaynetzwerk“ und „Alle Funktionen“ aus. Klicken Sie nun auf „Ausrichtung hinzufügen,“ wählen Sie die Option „Placements“ und wählen Sie „Mehrere Placements gleichzeitig hinzufügen.“ Geben Sie nun „mail.google.com“ ein und klicken Sie auf speichern. Nachfolgend hierzu eine grafische Veranschaulichung.

Bild1

2. Erstellen Sie nun Ihre Anzeigen indem Sie auf „+Anzeige“ klicken, „Anzeigengalerie,“ und „Gmail-Anzeigen erstellen.“ Sie haben nun die Möglichkeit zwischen folgenden Formaten zu wählen:

Bild2

3. Wählen Sie das gewünschte Format aus, beispielsweise „Gmail Vorlage für mehrere Produkte.“ Nun können Sie Ihre Anzeige ähnlich wie auch andere Display-Netzwerk-Banner erstellen.

4. Klicken Sie auf Speichern. Sie haben nun Ihre erste Gmail Kampagne erstellt.

3. Fazit

Gmail-Kampagnen können für Werbetreibende sehr sinnvoll sein. Durch eine genaue Planung und spezifische Ausrichtung können mit diesem Anzeigenformat kostengünstige Klicks und somit Besuche auf Ihrer Webseite generiert werden. Für weitere Informationen zu diesem Thema sowie rund um das Thema Google AdWords kontaktieren Sie uns unter www.sem-united.eu/kontakt.

Kommentare sind deaktiviert.