Service Hotline
zertifizierter Google-Partner
Service Hotline
+49 (0)7643 / 302-7225

SEM United

mit Google AdWords zu neuen Ufern

mehr erfahren

AdWords-Erstanalyse

eine erste AdWords Analyse ist für Sie kostenfrei!

Hier Analyse anfordern

Google zertifizierter Partner

SEM-United ist von Google zertifizierter Partner

mehr erfahren

Google AdWords – Youtube Werbung

1. Ziel dieses Blogbeitrags

Google AdWords bietet die Möglichkeit mit Videos im Kanal YouTube zu werben. Anbei werden die einzelnen Optionen erläutert, sodass Ihre Kampagnen effektiv mit Videowerbung umgesetzt werden können.

2. Überblick über die Werbemöglichkeiten im Bereich YouTube

Mehr als 2 Milliarden Videos werden jeden Tag über YouTube angesehen. Somit ist YouTube die zweitgrößte Suchmaschine der Welt. Gerade aus diesem Grund bietet Google AdWords sehr interessante Möglichkeiten um im Bereich YouTube zu werben. Das folgende Bild zeigt die verschiedenen Möglichkeiten wie mit Youtube Videos bzw. mit grafischen Werbebannern der Youtube Kanal über das Google AdWords System genutzt werden kann.

Artikel-5-Bild-4-youtube-kampagnen

2.1 Displayanzeigen

Displayanzeigen oder auch Banner genannt können oberhalb des Videos und auch rechts daneben angezeigt werden. Hierbei handelt es sich um grafische Werbebanner im Format 300 x 250 wie man sie auch bei einer üblichen Google AdWords Display-Kampagne kennt.

2.2 Overlay-In-Video-Anzeigen

Overlay-In-Video-Anzeigen können geschalten werden während sich ein potentieller Kunde ein YouTube Video ansieht. Sie werden am unteren Rand des Videos eingeblendet und können vom potentiellen Kunden jederzeit aus-und wieder eingeblendet werden. Nur wenn dieser auf die Anzeige klickt wird das Video angezeigt und Kosten entstehen für den Nutzer. Diese Anzeigen können auch verwendet werden um in einem eigenen Werbevideo zusätzlich Werbung mittels einer In-Video-Anzeige zu schalten.

2.3 TrueView In-Stream Videoanzeigen

TrueView In-Stream Videoanzeigen können vor, nach oder während eines Videos angezeigt werden. Diese Videos müssen eine Länge zwischen 12 Sekunden und 2 Minuten 59 Sekunden haben, und können nach 5 Sekunden übersprungen werden. Bei Videos bis zu einer Länge von 30 Sekunden, muss das komplette Video angesehen werden damit seitens Google ein CPV (Cost-Per-View) in Rechnung gestellt wird. Bei Videos mit einer Länge von über 30 Sekunden müssen mindestens 30 Sekunden des Videos angeschaut werden damit Kosten entstehen.

2.4 TrueView In-Display Videoanzeigen

Bei diesem Anzeigeformat handelt es sich um ein zusätzliches Netzwerk seitens Google. Das Video erscheint entweder rechts neben einem YouTube Video, oder auf anderen Seiten des Google Display-Netzwerkes basierend auf ausgewählten Kriterien welche den Zielgruppen des Nutzers entsprechen. Es entstehen nur dann Kosten, wenn das Video angeklickt wird.

2.5 Nicht überspringbare In-Stream-Anzeigen

Nicht überspringbare In-Stream-Anzeigen können vor oder während eines abgespielten Videos geschalten werden. Dies ergibt nur Sinn, wenn das Video eine Länge von mindestens 10 Minuten beträgt, zum Beispiel wenn sich der potentielle Kunde eine Serie ansieht. Diese Werbevideos können nicht übersprungen werden.

3. Fazit

Als zweitgrößte Suchmaschine der Welt mit einer Besucherzahl von 47 Millionen Menschen täglich bietet YouTube optimale Lösungen für Unternehmen um Ihre Werbevideos über die oben genannten Möglichkeiten zu schalten um somit eine breite Masse von Menschen zu erreichen.